AlertsNet

Die AlertsNet Anwendung dient zur Identifikation und Nachdokumentation von positiven Blutkulturen in Thüringen.

AlertsNet

Die AlertsNet Anwendung dient zur Identifikation und Nachdokumentation von positiven Blutkulturen in Thüringen.

AlertsNet ist ein thüringenweites prospektives populationsbasiertes Register zur Erfassung von nosokomialen Blutstrominfektionen und Antibiotikaresistenzen sowie zur Verbesserung einer leitliniengerechten Blutkulturdiagnostik.

Für Thüringen wird ein landesweites Surveillance-System zur Blutkulturdiagnostik und Antibiotikaresistenz mit Entwicklung von spezifischen Referenzwerten (Indikatoren) für die Qualitätssicherung, die für Charakteristika der Meldeeinheiten und deren Patientenzusammensetzung adjustiert sind, mit begleitender Rückmeldung an die teilnehmenden Einrichtungen etabliert. Durch eine Aufklärungsmaßnahme als Intervention soll mittelfristig eine Erhöhung der Blutkultur-Set-Zahlen je 1.000 Patiententage erreicht werden. Für die Entwicklung der Indikatoren wird die Hypothese geprüft, dass der Zusammenhang zwischen der Inzidenzdichte der Blutkulturdiagnostik und der Mortalität nicht linear ist, sondern dass unter einer bestimmten Mindestmenge abgenommener Blutkulturen die Mortalität ansteigt, oberhalb dieser Schwelle hingegen stabil ist. Die Bestimmung dieser Schwelle liefert einen Referenzwert für die Interpretation der in den teilnehmenden Institutionen  nachzuweisenden Inzidenzdichten der Blutkulturdiagnostik. Zugleich soll die Bestimmung dieser Inzidenzdichten die Charakteristika der einzelnen Institutionen und ihre jeweilige Patientenzusammensetzung bzw. Fallschweren der Patienten berücksichtigen. Die Hypothese ist hier, dass die Adjustierung für Charakteristika der Institutionen und des „case-mix“ die Stärke des Zusammenhanges zwischen dem Indikator und der Mortalität verstärken wird.

AlertsNet

So stellt sich die Anwendung im Webbrowser dar.